Wetter.net

Wetter Deutschland

Deutschlandwetter

Teils sonniges, teils gewittriges Tagesende

Der Tag endet heute im Süden teilweise gewittrig, sonst meist freundlich. Nachts ziehen dann Gewittergüsse über den Südwesten und die Mitte, die auch den morgigen Samstag bestimmen.

Heute Abend und in der Nacht zum Samstag breiten sich von Süden und Südwesten her dichte Wolken mit Schauern und Gewittern aus. Sie kommen bis in die Frühstunden nach Niedersachsen und Sachsen-Anhalt voran. Östlich davon bleibt es gering bewölkt und trocken. Auch im Südwesten lockert es wieder auf. Die Tiefstwerte liegen bei 21 Grad im Rhein-Main-Gebiet und 13 Grad in der nördlichen Tiefebene.

Morgen früh und am Vormittag bilden sich in der feuchten Luft im Norden und der Mitte häufig mächtige Quellwolken, denen Schauer und Gewitter folgen. Örtlich können diese auch mal kräftiger ausfallen. Im Süden gibt es überwiegend Sonnenschein. Erst zum Abend hin tauchen in Alpennähe Blitz und Donner auf. 21 Grad auf den Nordseeinseln stehen 30 Grad am Oberrhein und an der Donau gegenüber.

In der Nacht zum Sonntag schauert und gewittert es weiterhin stellenweise. In der zweiten Nachthälfte kommen im Nordwesten und Westen starke Regenfälle auf. Bis in die Frühstunden sinken die Werte auf 20 Grad in Sachsen und 13 Grad in der Eifel.

Die Wetteraussichten:

Der Sonntag bringt weitere Schauer mit Blitz und Donner, im Südwesten jedoch vermehrt Sonnenschein. Die Temperaturen belaufen sich auf 20 bis 26 Grad. In der neuen Woche gibt es im Westen und Süden, später dann auch in der Mitte und in der Tiefebene zum Teil unwetterartige Regenfälle und Gewitter. Örtlich drohen Überschwemmungen durch anhaltenden Starkregen. Dazu werden 15 Grad an den Alpen und 28 Grad in Brandenburg erwartet. Am Dienstag verläuft ebenfalls unbeständig, besonders zwischen dem Süden und Osten, wo heftige Regenfälle niedergehen. Im Norden und Westen sind derweil Schauer unterwegs. 15 bis 25 Grad werden erreicht. Am Mittwoch liegt das Regenband nur noch über dem Osten. Hier muss allerdings nach wie vor mit Unwettern gerechnet werden. Im übrigen Land teilen sich Sonne, Wolken und ganz vereinzelte Schauer den Himmel. Es werden 16 bis 27 Grad erwartet. Am Donnerstag ziehen neue Regengüsse und Gewitter von West nach Ost. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 20 und 28 Grad. Am Freitag zieht das Regenband langsam über den Süden und Osten. Nachfolgend gibt es noch vereinzelte Schauer, aber auch vermehrt sonnige Phasen. 19 bis 26 Grad werden erwartet. Der Samstag bringt über dem Norden und Mitte Schauer, im Süden Sonne.

Diplom-Geografin und Meteorologin Franziska Polak

Q.met GmbH - Alle Rechte vorbehalten.
[0] Startseite
[1] Wetter Europa
[3] Wetter Deutschland
[2] Wetter Österreich
[4] Wetter Schweiz
[5] Wochenwetter
[6] Straßenwetter
[7] Biowetter
[8] Pollenprognose
[9] Wetterwarnungen

Zur Website »

Impressum & Kontakt